Text Block

Spezielle Überschrift

Symbol Box

Hier kommt die Spielseite

  • Schicke

  • Symbol

  • Liste

  • Raster-Titel 1

  • Raster-Titel 2

  • Raster-Titel 3

Hinweis

Dies ist eine Beispiel-Benachrichtigung.

×
  • 2016

    Meilenstein 1

  • 2017

    Meilenstein 2

    2017

  • 2018

    Meilenstein 3

Natalie Scharapowa

Natalie Scharapowa

Sende uns eine E-Mail

Als größter Sportverein des Landkreises sind wir ständig auf der Suche nach motivierten Neuzugängen für unser Team. Vor kurzem haben wir unsere vereinseigene Physiotherapie eröffnet. Wir hatten einen klasse Start und suchen bereits Verstärkung. Hast Du Interesse? Wir suchen eine/n junge/n, engagierte Physiotherapeut/in (w/m/d). Mehr Infos findest Du hier Physio Stellenangebot.

Mit dem heutigen Tage treten in Niedersachsen weitreichende Lockerungen in Kraft. Für den Sport von Erwachsenen gelten ab sofort keine G-Regeln mehr. Eine Unterscheidung zwischen Indoor- und Outdoorsport wird nicht mehr vorgenommen. Auch für ungeimpfte oder nicht vollständig geimpfte Personen entfallen alle Beschränkungen!

Einzig bei Sportveranstaltungen mit Zuschauerzahlen ab 51 gilt für Zuschauer*innen die 3G-Regel.

Ansonsten besteht in geschlossenen Räumen weiterhin FFP2-Maskenpflicht für Personen ab 14 Jahre. Diese gilt allerdings nicht bei der Sportausübung und im Sitzen.

Am Sonntag muss das Bundesligateam vom TV Jahn Schneverdingen nach zwei Heimspieltagen erstmals auswärts antreten. In Brettorf treffen die Jahnlerinnen zunächst auf den Gastgeber, der bisher erst ein Spiel gewinnen konnte. Gegen den Wardenburger TV gewann der TVB erst in der Verlängerung mit 15:14 im fünften Satz. In den Spielen zuvor gegen Ohligs, Ahlhorn und Moslesfehn blieb der Gastgeber der diesjährigen Deutschen Meisterschaft überraschend ohne Punkte. 2:6 Punkte bedeuten aktuell Platz 7. Besser startete der zweite Gegner der Schneveringerinnen aus Hannover in die Saison. Der TKH gewann gegen Wardenburg und Düdenbüttel, verlor aber gegen Kellinghusen und Ahlhorn. Somit rangiert der TKH mit 4:4 Punkten auf dem fünften Platz.

 

www.faustball.com/#/contest/3536/competition

Eine durchwachsene Leistung reichte dem TV Jahn Schneverdingen beim Heimspieltag in der Faustball Bundesliga, um seine Tabellenführung zu verteidigen. Mit jeweils 3:1 behielten die Jahnlerinnen gegen den VfL Kellinghusen und den Ohligser TV die Oberhand. Mit 8:0 Punkten liegt der TV Jahn punktgleich mit dem ebenfalls noch ungeschlagenen Ahlhorner SV an der Tabellenspitze.

Im Auftaktspiel gegen Kellinghusen konnten die Schneverdingerinnen den ersten Satz mit 11:9 für sich entscheiden, mussten den zweiten aber mit 12:14 dem Gast aus Schleswig Holstein überlassen. Die weiteren Durchgänge gingen mit 11:6 und 11:2 an den TV Jahn, der sich somit die ersten zwei Punkte sicherte.

Gegen den starken Aufsteiger aus dem Solinger Stadtteil Ohligs agierten die Gastgeber von Anfang unsicher in der Defensive und drucklos im Angriff. Somit gewann der OTV den ersten Abschnitt mit 11:8. Danach lief es auch nicht besser und Schneverdingen profitierte von Fehlern der Ohligserinnen zum glücklichen 12:10 Satzgewinn. Die nächsten zwei Sätze waren hart umkämpft, gingen aber mit 11:9 und 11:8 an den Favoriten aus der Heideblütenstadt.

In den nächsten Spieltagen muss sich der TV Jahn dringend steigern, wenn man weiterhin vorne mitmischen möchte. Bereits am kommenden Sonntag geht es gegen Brettorf und Hannover, die beide erfahrungsgemäß unbequem zu bespielen sind.

Zum Einsatz kamen:

Laura Kauk, Kimberly Groß, Annika Kriger, Zoe Kleiböhmer, Hinrike Seitz, Aniko Müller, Helle Großmann

www.faustball.com/#/contest/3536/competition

 

Am Sonntag trifft der TV Jahn Schneverdingen in der Faustball-Bundesliga auf heimischer Anlage ab 11 Uhr auf den VfL Kellinghusen und den Ohligser TV.

Gleich im ersten Spiel muss der Tabellenführer aus Schneverdingen gegen den Zweitplatzierten aus Kellinghusen antreten. Die Schleswig-Holsteinerinnen haben ihre beiden Auftaktbegegnungen gegen Hannover und Wardenburg mit jeweils 3:1 gewonnen.

Danach geht es gegen den starken Aufsteiger aus Ohligs weiter. Die Rheinländerinnen setzen am vergangenen Wochenende ein erstes Ausrufezeichen, in dem man sich gegen den TV Brettorf mit 3:1 durchsetzte. Auch gegen den Ahlhorner SV hatte man den Favoriten am Rande einer Niederlage. Mit 9:11 im fünften Satz musste man die Punkte denkbar knapp an Ahlhorn abgeben.

 

  • Ball
    € 100,-
  • Racket
    € 200,-
  • Jacke
    € 300,-
0Wochen0Tage0Stunden0Minuten0Sekunden
100

Liegestütz/ Tag