Vorbericht Doppelspieltag Frauen Bundesliga 08.+09.06.2024

Mit ihrem Doppelspieltag haben die Bundesliga Damen des TV Jahn Schneverdingen am nächsten Wochenende ein volles Programm. Dabei geht es am Samstag ab 12 Uhr in den letzten Heimspieltag der Schneverdingerinnen und am Sonntag tritt die Mannschaft von Trainerin Christine Seitz die Auswärtsfahrt nach Essel an.

Der Spieltag am Samstag hätte eigentlich der letzte Saisonspieltag sein sollen. Dieser wurde allerdings nach vorne verlegt, sodass der TV Jahn Schneverdingen, der Wardenburger TV sowie der TSV Essel nun am Samstag genau genommen erst ihr Rückspiel gegeneinander absolvieren und im Anschluss sonntags die Hinrunde in Essel beenden. Die Konstellationen sind dabei ähnlich. Der TV Jahn spielt Samstag sein erstes Spiel gegen Essel und trifft unmittelbar im Anschluss auf die Mannschaft aus Wardenburg. Am Sonntag dann Schneverdingen ab Spiel 2 gegen Wardenburg und darauffolgend gegen Ausrichter Essel. An diesem Doppelspieltag ist der Jahn-Kader nicht gänzlich vollständig. An beiden Spieltagen wird die privatverhinderte Abwehrspezialistin Annika Kriger fehlen. Zusätzlich ist Mannschaftsführerin Laura Kauk am Spieltag in Schneverdingen am Samstag nicht dabei, nach Essel wird sie aber mitreisen.
An diesem Spieltag gilt es für die Jahn-Mannschaft weiterhin die Spitzenreiterposition in der Tabelle zu wahren. Obwohl der TSV Essel und der Wardenburger TV derzeit das Schlusslicht der Tabelle bilden, ist mit ihnen immer zu rechnen. Wardenburg gewann bereits die Hinrundenpartie gegen SV Moslesfehn, während der TSV aktuell sieglos dasteht. „Wir haben den direkten Weg zum Ticket für die Deutsche Meisterschaft eingeschlagen. Jeder Punktverlust wirkt sich negativ auf uns aus. Gerade Ahlhorn ist uns dicht auf den Fersen.“, erklärt Seitz. Trotz der zwei fehlenden Abwehrspielerinnen ist das Jahn-Team mit Kimberly Groß, Alina Karahmetovic und Lena Meyer in der Defensive gut bestückt. Zusätzlich mit den Routiniers Helle Großmann und Aniko Müller sowie Zuspielerin Hinrike Seitz bilden sie eine schlagfertige Truppe, die an beiden Spieltagen dominieren kann. Zeitgleich findet am Sonntag ein ebenfalls bedeutsamer Spieltag in der Liga statt. Die drei Verfolger des TV Jahn treffen in Kellinghusen allesamt aufeinander. Die Ergebnisse aus den Duellen zwischen dem Ahlhorner SV, dem TV Brettorf sowie dem VfL Kellinghusen können durchaus zu einem Fingerzeig in Richtung der DM-Mannschaften werden.